Workshop Gemmotherapie - Knospen für Deine Gesundheit online! Jetzt Zugang holen!

Achte Raunacht

Veröffentlicht am 31. Dezember 2021 um 15:45

Achte Raunacht – der Augus

Der August ist der nächste Sonnenmonat. Daher kannst du die kühlende Atmung auch für die achte Raunacht nutzen.

Aber heut ist auch Silvester und damit Zeit ein letztes Mal zurückzuschauen.
In dieser Nacht sitzen die Nornen wie jedes Jahr am Fuß des Weltenbaums Yggdrasil und weben das Schicksal für das nächste Jahr. Willst du ihnen überlassen, was sie für dich weben?

Ich nehme mein nächstes Jahr fest in meine Hände!

Die äußeren Gegebenheiten (du weißt, was ich meine) kann ich nicht beeinflussen. Aber ich kann meine Einstellung dazu und meine Reaktionen darauf selbst gestalten.

Schon im letzten Jahr habe ich dir ein Zitat von Goethe mit auf den Weg gegeben:

 

„In dem Augenblick, in dem man sich seiner Aufgabe verschreibt,
bewegt sich die Vorsehung auch.
Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären,
geschehen, um einem zu helfen.“

 

Drum nimm dir heute ein bisschen Auszeit. Schau zurück, was dir das letzte Jahr gezeigt hat. Bestimmt gibt es Momente, in denen du dich ganz wohl gefühlt hast, in denen du von „anderen Zeiten“ geträumt hast, in denn du dir vorgestellt hast, wie es wohl wäre wenn….. Wie fühlen sich diese Momente in der Erinnerung an? Traumhaft schön?

Würdest du diese traumhaft schönen anderen Zeiten gerne für dich haben wollen?
Dann sieh dir heute an, welche vielleicht noch kleinen Änderungen du ab dem morgigen Tag, dem ersten im Neuen Jahr, für die verwirklichen kannst. Denn wie schon Herr Goethe im übertragenen Sinne meinte, wenn du dich auf DEINEN WEG machst, bewegt sich auch das Leben zu deinen Gunsten.

Wie das aussehen kann, erzähle ich dir im nächsten Jahr ganz ausführlich und lasse dich teilhaben an MEINEM WEG.

Bis dahin wünsche ich dir einen wunderschönen Abend, lache und sei positiv, und wache morgen früh in einem ganz neuen, frischen, unbeschriebenen Jahr 2022 auf.

Starte durch, sei du selbst, verbiege dich nicht!

 

 

P.s.: Rechtliches:
Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte vorher Euren Arzt um Rat.
Atemübungen dürfen von vorerkrankten Menschen nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt in der gezeigten Art durchgeführt werden.
Alles, was ich einstelle, basiert auf der sogenannten Erfahrungs-Heilkunde, Volksheilkunde, es sei denn ich merke den Ursprungslink zu einer staatlichen Stelle mit an. Das heißt, ich fordere hier keinesfalls dazu auf, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder zu ersetzen.
Dies ist ein Blog-Beitrag und soll Euch unterhalten und erhebt keinen Anspruch auf vollständige, medizinische Ausführung.