Workshop Gemmotherapie - Knospen für Deine Gesundheit online! Jetzt Zugang holen!

Siebte Raunacht

Veröffentlicht am 30. Dezember 2021 um 15:45

Siebte Raunacht – der Juli

Der Juli steht für mich für den Beginn von „heiß“.

Richtig Sommer, richtig Sonnenschein, richtig heiß.

Blöd nur, dass mein Körper sich erst an die heißen Temperaturen gewöhnen muss. In den ersten Sommertagen und -nächten ist es mir daher oft zu heiß. Darum braucht die siebte Raunacht eine Atemübung, die kühlt.

Kühlender Atem

Heute atme ich in Gedanken an die heißen Tage und Nächte im Juli durch den Mund ein und durch die Nase aus.
Ich rolle beim Einatmen meine Zunge wie eine kleine Röhre zusammen und sauge durch sie die Luft ein.
Ich spüre, dass die Luft dabei richtig kühl in mich strömt.
Beim Ausatmen schließe ich den Mund und kann anschließend den Mundraum wieder gut einspeicheln lassen. Das ist wichtig, denn die folgende Einatmung braucht die Nässe auf meiner Zunge.

Wenn es dir schwerfällt, die Zunge zu einer Rolle zu formen, öffne beim Einatmen leicht die Lippen. Lege die Zungenspitze zwischen die Zähne und ziehe die Luft langsam durch diesen Spalt ein.

In der Schule haben wir mal was von Verdunstungskälte gelernt. Die Hunde gönnen sich das, indem sie hecheln. Ich kann das mit dieser Atmung ähnlich. Aber natürlich atme ich langsam, genüsslich und tief dabei. Und zusätzlich habe ich mit ihr den Effekt, dass sie das Hungergefühl dämpfen und vor Erkältung schützen kann.

 

 

P.s.: Rechtliches:
Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte vorher Euren Arzt um Rat.
Atemübungen dürfen von vorerkrankten Menschen nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt in der gezeigten Art durchgeführt werden.
Alles, was ich einstelle, basiert auf der sogenannten Erfahrungs-Heilkunde, Volksheilkunde, es sei denn ich merke den Ursprungslink zu einer staatlichen Stelle mit an. Das heißt, ich fordere hier keinesfalls dazu auf, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder zu ersetzen.
Dies ist ein Blog-Beitrag und soll Euch unterhalten und erhebt keinen Anspruch auf vollständige, medizinische Ausführung.