Workshop Gemmotherapie - Knospen für Deine Gesundheit online! Jetzt Zugang holen!

Fünfte Raunacht

Veröffentlicht am 28. Dezember 2021 um 15:45
Das Kräutlein für den Mai

Fünfte Raunacht – der Wonnemonat Mai

Das Wort sagt schon, worum es bei dieser Atemübung geht. Ums Wohlbefinden, ums Sich gut gehen lassen, ums Sich Wohlfühlen.

Deswegen für die fünfte Raunacht eine kleine Atemmeditation, die du gut bereits im Bett liegend vor dem Einschlafen üben kannst. Dabei sprichst du ganz leise einzelne Silben.

Atemmeditation

Atme ruhig, tief und gleichmäßig durch die Nase ein und aus.
Du weißt, die Bauchdecke hebt und senkt sich dabei sanft.
Sprich dir beim Einatmen die Silbe „OM“ vor. Diese Silbe gilt in manchen Religionen als heilig. Om führt Körper, Geist und Seele zusammen zur Harmonie.
Halte nach dem Einatmen kurz inne und sage „AH“ vor. Die Silbe AH gilt als Symbol für ein gegenseitiges aufeinander Einwirken.
Beim Ausatmen bildest du die Silbe „HUM“. HUM symbolisiert Gedanken, Bewusstsein und Tatkraft.

Der Überlieferung zur Folge reinigt uns die Rezitation dieser Silben von negativen Handlungen und Geisteshaltungen uns selbst gegenüber. Mit der Silbe OM werden vor allem körperliche Handlungen angesprochen, mit dem AH reinigen wir unseren negativen Verbal-Handlungen, und mit dem HUM wischen wir alle negativen Haltungen, die wir im Geist entwickelt haben, sauber.

Du siehst, du kannst das bewusste Atmen noch verbinden mit der Intensität von Silben. Wenn du magst, sprich dir die Silben, bevor du den Atem dazunimmst, einmal laut vor und achte darauf, wie sich der Klang in deiner Brust und deinem Bauch anfühlt.

Diese Atemmeditation kannst du durchführen, bis dir ganz von selbst die Augen zufallen.

Schlaf gut und süße Träume vom Mai.

 

Löwenzahn im Mai

 

 

P.s.: Rechtliches:
Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte vorher Euren Arzt um Rat.
Atemübungen dürfen von vorerkrankten Menschen nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt in der gezeigten Art durchgeführt werden.
Alles, was ich einstelle, basiert auf der sogenannten Erfahrungs-Heilkunde, Volksheilkunde, es sei denn ich merke den Ursprungslink zu einer staatlichen Stelle mit an. Das heißt, ich fordere hier keinesfalls dazu auf, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder zu ersetzen.
Dies ist ein Blog-Beitrag und soll Euch unterhalten und erhebt keinen Anspruch auf vollständige, medizinische Ausführung.