Workshop Gemmotherapie - Knospen für Deine Gesundheit online! Jetzt Zugang holen!

Psyche – Bewegung – Ernährung – Atmung

Veröffentlicht am 14. November 2021 um 15:36

Und schon sind wir mitten in der dunklen Jahreszeit

Umso wichtiger, dass du jetzt auf die vier Säulen Psyche – Bewegung – Ernährung – Atmung achtest! Denn wenn eine der Säulen in dir krass vernachlässigt ist, kann dein Immunsystem nicht optimal funktionieren. Will sagen, unter Umständen jagt eine Erkältung die nächste und irgendwann liegst du flach.

Wie Psyche und Immunsystem zusammenhängen habe ich schon beschrieben. Sicher hast du selbst schon erlebt, dass du in Zeiten, wo alles dunkelgrau um dich ist, du lieber weinen als lachen könntest, wesentlich anfälliger bist für Erkrankungen als in Zeiten, wo du lächelnd durch die Welt läufst.

Das heißt: wenn du dir jetzt, wo das Licht oft fehlt, nasskalter Wind dir ins Gesicht weht, trotzdem ein sonniges Lächeln auf die Lippen zaubern kannst, dann gehst du wahrlich achtsam mit dir um. Denn du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben!

Für die stressigen, nervigen Zeiten habe ich dir die Durchschnauf-Übung gezeigt, gugg einfach mal auf youtube.
Für ein warmes Gefühl im Bauch verrate ich dir noch ein

Lieblings-Teerezept:

Zu gleichen Teilen
Johanniskraut, Melisse, Lavendel, Hafer und Passionsblume
und noch ein kleiner Teil Rose
1TL für eine Tasse mit kochendem Wasser übergießen und auf jeden Fall abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen.
Nach den 10 Minuten aufdecken und die Tröpfchen, die sich am Deckel gesammelt haben, wieder in die Tasse zurücktropfen lassen. Hier hat sich einiges an den enthaltenen ätherischen Ölen gesammelt und die willst du sicher nicht einfach ins Spülwasser kippen.

Der Tee ist wunderbar für mich als kleiner Sonnenschein an trüben Tagen geeignet.
Da passen natürlich auch andere Kräuter dazu als Ergänzung oder zum Ersetzen, falls du das eine oder andere nicht magst: z.B. Königskerze (kann dich innerlich aufrichten) oder Ringelblume (heilt auch die Wunden der Seele).

Schon morgens unter der Dusche kannst du dir ein bisschen Sonnenschein zaubern, indem du Duschseife oder Duschgel verwendest, das dich mit seinem Duft unterstützt. Ich liebe zitronige Düfte, denn sie machen mich wach und die Farbe Gelb steht sowieso für die Sonne.

Farben und Düfte                                                                                                                       

Überhaupt sind Farben und Düfte gerade jetzt für dein seelisches Wohlbefinden so wichtig!

Ein Kuschelschal in deiner Lieblingsfarbe lässt dich lächeln, Socken in einem satten Rot wärmen äußerlich und innerlich, der dicke Pulli in leuchtendem Orange…. Deiner Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Lass doch einfach mal die dunklen Töne, die kalten Farben (also dunkelgrau, dunkelbraun, stahlblau, blaulila…) im Schrank liegen und hülle dich in warme und leuchtende Farben (gelb, orange, rot, gelbgrün).
Wohlfühldüfte in einem Vernebler, auf einem Stövchen, in deiner Räucherschale können dich ebenfalls für eine positive Grundstimmung unterstützen. Denn ätherische Öle setzen sich in der Nase auf bestimmte Rezeptoren und die Riechnerven geben diese Signale direkt in unser Gehirn weiter. Stimmungsaufhellend wirken Orange, Melisse oder auch die Rosengeranie. Ich mag auch die Kamille hierfür sehr gern. Bei mir wirkt sie wärmend und schützend wie ein liebevoll um die Schultern gelegter Mantel.

Wenn du alles zusammennimmst:

Wohlfühldüfte – vitaminreiches Essen – Entspannungsmomente – viel Bewegung an der frischen Luft

dann kann dir die nasse, kalte, dunkle Jahreszeit nicht viel anhaben.

Wenns dich trotzdem mal „erwischt“, dann warte nicht ab, dass der Schnupfen, das Halskratzen, der warme Kopf von alleine vergehen und hetze weiter durch die Tage! Viren haben die Angewohnheit sich nicht langsam, quasi nacheinander, zu vermehren, sondern explosionsartig und überdimensional zahlreich. Wenn du also abwartest, muss dein Körper viel, viel, viel mehr arbeiten, um sich zu wehren! Deswegen mach dir gleich Tee, mach Kopfdampf oder wenn du dir unsicher bist, melde dich bei mir, damit du deinen Körper gleich zu Anfang kräftig unterstützt, damit die Viren gar nicht erst die Oberhand gewinnen können.

Tu dir gut! Komm gut durch die dunkle Jahreszeit!

Auch die dunkle Jahreszeit hat schöne Tage 😊

P.s.: Wenn dir das fehlende Licht richtig zu schaffen macht, dann schraube doch einfach eine Tageslicht-Glühbirne in deine Lampe. Was deinen Zimmerpflanzen nutzt, tut auch dir gut.

P.P.S.: Rechtliches:
Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte vorher Euren Arzt um Rat.
Alles, was ich einstelle, basiert auf der sogenannten Erfahrungs-Heilkunde, Volksheilkunde, es sei denn ich merke den Ursprungslink zu einer staatlichen Stelle mit an. Das heißt, ich fordere hier keinesfalls dazu auf, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder zu ersetzen.
Dies ist ein Blog-Beitrag und soll Euch unterhalten und erhebt keinen Anspruch auf vollständige, medizinische Ausführung.