Workshop Gemmotherapie - Knospen für Deine Gesundheit online! Jetzt Zugang holen!

Zweite Raunacht

Veröffentlicht am 25. Dezember 2021 um 15:45

Die zweite Raunacht steht im klassischen Sinn für die Ausschau, die Visionen für den Februar im neuen Jahr.

Ich persönlich bin jedoch noch bei der innigen Rückschau des alten Jahres. Es ist grade in so einer fordernden Zeit wichtig, dass ich mir immer wieder aus meinen eigenen Tiefen ganz nach vorne in mein Bewusstsein hole, was ich gut geschafft habe trotz äußerer Widrigkeiten! Mich beständig darauf zu konzentrieren, was alles falsch und doof und unpassend war, das bringt mich nur noch tiefer in einen negativen Sumpf. Und viele von uns neigen dazu, sich beständig vor Augen zu holen, was doof ist, anstatt sich von Herzen zu freuen, was alles toll ist. Und letztendlich leiten mich meine Emotionen so ein bisschen durchs Leben. Wenn ich mich also in einer negativen Schleife gefangen habe, dann wird wohl bei nächster Gelegenheit leider auch nichts wirklich Gutes und Schönes für mich an meine Tür klopfen.

Positive Aspekte

Ganz bestimmt hast auch du ganz viele positive Aspekte in deinem Leben. Die mögen dir so klein und unbedeutend erscheinen, dass du sie gar nicht richtig wahrnimmst. Aber sie sind es!

Alle positiven Aspekte sind wichtig!

Und genau auf diese wollen wir uns konzentrieren, damit wir mit unseren dann positiven Emotionen ein richtig gutes, Neues Jahr starten! Die äußeren Gegebenheiten können wir nicht beeinflussen. Aber wir können uns positiv fokussieren!

Ich hatte dir schon von dem Bild aus Mutter Natur, dem Baum, erzählt. Stell dir vor, dieser Baum würde jedes Jahr wieder vor sich weinen:
Ohweh, ich verliere meine Blätter im Herbst
Ohjeh, neben mir wächst noch ein anderer Baum
Igitt, da baut schon wieder diese blöde Elster ihr Nest in meine Krone
Auweiah, und… und … und…
Wie würde wohl sein Baumleben aussehen?
Dieser Baum aber streckt seine Äste dem Licht entgegen und freut sich über die Vögel in seiner Krone, weil sie ihm Schädlinge abfressen. Und er ist froh um die Ruhe im Herbst und Winter, damit er im Frühling wieder voll durchstarten kann.

Ich mag solche Bilder aus Mutter Natur, weil sie mir so ganz einfach und einprägsam zeigen, worauf es ankommt.

Vishnu Mudra

Deswegen mag ich die Atemübung von gestern nun für die Zweite Raunacht noch vertiefen. Denn sie reinigt meine Energiebahnen, kann auf Dauer geübt meine Lungenkapazität wieder erhöhen und wirkt vorbeugend gegen Erkältungen und für ein gutes Herz-Kreislaufsystem.

Diese Übung ist etwas umfangreicher als die vorangegangenen.

Es ist eine wirklich tiefgreifende Atmung. So mancher kann sie auch zur Milderung von Kopfschmerzen und Migräne einsetzen.

 

Sieh dir einfach das Video an:

 



P.s.: Rechtliches:
Wer gegen eine Zutat allergisch ist, darf diese natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder fragt bitte vorher Euren Arzt um Rat.
Atemübungen dürfen von vorerkrankten Menschen nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt in der gezeigten Art durchgeführt werden.
Alles, was ich einstelle, basiert auf der sogenannten Erfahrungs-Heilkunde, Volksheilkunde, es sei denn ich merke den Ursprungslink zu einer staatlichen Stelle mit an. Das heißt, ich fordere hier keinesfalls dazu auf, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder zu ersetzen.
Dies ist ein Blog-Beitrag und soll Euch unterhalten und erhebt keinen Anspruch auf vollständige, medizinische Ausführung.